Motivationstipps – So motivieren Sie Ihre Mitarbeiter

Die besten Motivationstipps – Wissenschaftlich erprobte Motivationstipps

Motivationstipps – Als gute Führungskraft haben Sie jeden Tag aufs Neue die Aufgabe, Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für die Arbeit zu motivieren.

Auf diesem Wege profitiert das Unternehmen. Wenn Sie demotiviere, lustlose Mitarbeiter haben, werden Sie das spätestens an den Zahlen erkennen.

Jedoch fällt das schon viel früher auf, meistens an der Stimmung im Büro.

Damit es bei Ihnen gar nicht so weit kommt, haben wir hier für Sie die besten Motivationstipps herausgearbeitet, mit denen Sie Ihre Mitarbeiter erfolgreich motivieren können.

Das wird jedem zugutekommen.

Arbeit bedeutet nicht, dass eine lästige Pflicht sein soll.

Beeindrucken Sie mit einem positiven Führungsstil

Positive Führungskräfte können einen großen Unterschied machen, indem sie ein positives Arbeitsumfeld schaffen, das die Produktivität steigert. Dieser Führungsstil beinhaltet folgende Methoden:
Geben Sie konstruktives Feedback.

Viele Mitarbeiter erhalten gerne Feedback zu ihrer Arbeit, ihren allgemeinen Erwartungen an die Stelle und wie sie im Vergleich zu ihren Kollegen abschneiden. Erwähnen Sie also besonders gute Leistungen in Besprechungen und senden Sie konstruktive Kritik per E-Mail, damit Ihre Mitarbeiter wissen, dass sie es besser können.

Auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter eingehen

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter zu hören, können Sie ihre Motivation besser verstehen. Beispielsweise müssen Mitarbeiter, die sich zu Hause um Kinder oder ältere Eltern kümmern, möglicherweise in der Lage sein, ihre Zeitpläne entsprechend anzupassen. Andere Mitarbeiter sind möglicherweise morgens am produktivsten und möchten nachmittags Meetings abhalten.

Motivationstipps
Motivationstipps

Greifen Sie nur ein, wenn es notwendig ist

Kommunikation ist entscheidend, um den Fortschritt der Aufgabe oder des Projekts eines Mitarbeiters zu verstehen. Übermäßige Kommunikation oder häufiges Nachfragen können jedoch als Mikromanagement angesehen werden. Dies kann den Mitarbeitern ein Gefühl des Misstrauens vermitteln.

Mit gutem Beispiel vorangehen

Wenn Sie ein Vorbild für die Arbeitsmoral sein möchten, die Ihre Mitarbeiter erwarten, kann dies sie dazu motivieren, ihre Leistung entsprechend anzupassen. Auch wenn Sie an Projekten arbeiten, an denen Ihre Mitarbeiter nicht direkt beteiligt sind und mit Ihrer persönlichen Arbeitsmoral mit gutem Beispiel vorangehen, merken Ihre Mitarbeiter, dass Sie Ihre Führungsposition im Unternehmen nicht als selbstverständlich ansehen.

Bieten Sie Anreize und Wettbewerb

Die Ergänzung der Mitarbeitervergütung durch angemessene und wünschenswerte Anreize kann dazu führen, dass sie sich in ihrer Position im Unternehmen wertvoller fühlen. Produktivitäts- oder Verkaufswettbewerb unter einzelnen Mitarbeitern kann je nach Persönlichkeit kreatives Denken und Ausprobieren neuer Ansätze anregen. Das Spielen auf Teamebene kann die Moral von Menschen stärken, die noch nie zuvor zusammengearbeitet haben.

Erstellen Sie einen Karriereplan für Aufstiegsmöglichkeiten

Karrierewege im Auge zu behalten, kann Mitarbeitern helfen, die sich beispielsweise entmutigt fühlen, weil sie ihre Zukunft im Unternehmen nicht sehen. Mit einem klar umrissenen Beförderungsplan können Mitarbeiter zum Durchhalten und zur Leistungssteigerung motiviert werden.